Würde man in Österreich alle Fahrzeuge elektrisch betreiben, bräuchten wir um 13% mehr Strom als heute !

KREISEL Electric begann mit hobbymässigen Umbauten von Einzelfahrzeugen auf Batterietechnologie.
Im Mai 2016 gaben die Österreicher aus dem Mühlviertel den Bau einer ersten Fabrik für die eigene Batteriefertigung mit einer Kapazität von 800.000 KilowattStunden bekannt. Sie umfasst neben der Prototypenwerkstatt eine komplette Fertigungslinie für Batteriespeicher zur Ausstattung von PKW-, LKW-, Bus-, Boot- und Flugzeug-Kleinserien sowie Speicherlösungen.

Interview von Ursula Rischanek mit
Markus Kreisel
Kreisel Electric

Würde man in Österreich alle Fahrzeuge elektrisch betreiben, bräuchten wir um 13% mehr Strom als heute ! Das ist deshalb nicht mehr, weil der Wirkungsgrad der E-Autos so gut ist. Parallel dazu werden Gebäude immer besser isoliert, die Gebäudetechnik wird immer effizienter.

Wo liegt das Problem ?
Das Problem liegt in der Industrie.Wenn man die Klimaziele für 2050 erreichen möchte, dann schaffen wir das nur über erhebliche Reduktionen von CO². Das heisst, die Industrie muss sowohl ihren Energieverbrauch als auch den CO²-Ausstoss drastisch reduzieren und dazu wird es künftige Lösungen mit Speichermodellen geben müssen.

Factory
Nummer 4
April 2019