Kopswerk II – das Pumpspeicherkraftwerk der Vorarlberger Illwerke AG

Wasserkraft zählt zu den bedeutenden regenerativen Energiesystemen. Eine logische Konsequenz daher für die „Energie- und Umwelt-Technik“-er, sich hautnah mit Informationen zu versorgen: durch den Besuch im Kopswerk II, dem derzeit weltweit modernsten Pumpspeicherkraftwerk.

Das Kopswerk II ist als Pumpspeicherkraftwerk konzipiert. Das Kraftwerk nutzt das Gefälle zwischen dem Kopssee (1800m) und Partenen-Rifa (1000m). Das Wasser des Kopssee wird über den Druckstollen und einem Druckschacht dem Krafthaus zugeführt. Die Maschinensätze, bestehend aus Turbinen, Pumpen und Generatoren, sind in einer Maschinenkaverne, die Transformatoren in einer Transformatorenkaverne, untergebracht. Das im Kopswerk II genutzte Wasser fliesst anschliessend über einen Unterwasserstollen in das Ausgleichsbecken Rifa. Dieses dient sowohl als Unterwasserausgleichs- als auch Pumpwasservorrats-Becken.

Herr CANAL Helmut führte souverän und interessant durch das Kavernenkrafthaus und vermittelte eine Fülle an Daten, Eckpunkten und Meilensteinen:

  • alle Anlagenteile – auch das Krafthaus – befinden sich im Berginneren
  • Gesamtbauzeit                                    3,5 Jahre
  • Investitionssumme                            400 Mill EUR
  • Nennleistung bei Turbinenbetrieb 450MW
  • Nennleistung bei Pumpbetrieb       450MW
  • Generatorleitung                                600MVA
  • Rohfallhöhe                                         800m
  • Turbinenart                                         Pelton
  • Schaltanlage                                        220kV
  • Zahl der Maschinensätze                  3
  • Nenndrehzahl                                     500U/min
  • Besonderheit                                       hydraulischer Kurzschluss zum Anfahren der Pumpen

Herzlichen Dank für die Möglichkeit der Besichtigung und Organisation durch Frau FITSCH Barbara und der interessanten Gestaltung durch Herrn CANAL Helmut von der Vorarlberger Illwerke AG.