Technikland Vorarlberg Weihnachtshock 05.12.2017

Die Sparte Industrie möchte „DANKE“ sagen für den enormen Einsatz den ihr dieses Jahr geleistet habt sowie das offene, kollegiale und sehr produktive Klima in allen Arbeitskreisen.

Ein Danke in Form eines gemütlich Weihnachtshocks.

WIFI Dornbirn
Saal der Wirtschaft
im Anschluss an die Sitzungen der Arbeitskreise Elektro und Metall
5.12.2017
ab 17:00

Verbrennungs-Motor – Technologiewandel bis 2026

Der deutsche Physiker Richard Randoll hat errechnet, wann Benzin- und Diesel-Fahrzeuge ausgedient haben : 2026

Im Sommer 2022 werden Elektroautos seiner Ansicht nach den Durchbruch schaffen, jeder 10. Neuwagen weltweit werde dann ein e-Auto sein. Das endgültige Aus für den Verbrennungsmotor stehe 4 Jahre später ins Haus.
Seine Prognosen stützt Randoll auf Trends, die er aus Verkaufszahlen von e-Autos abliest und mit dem historischen Wandel von Technologien kurzschliesst.
Die Verdoppelung der Zahl der verkauften e-Autos alle 15 Monate sei kein Zufall, denn ein Technologiewandel dauere genauso lange wie die Lebensdauer des alten Produktes. Bei Mobil-Telefonen seien dies 4 Jahre, bei Verbrennungsfahrzeugen 15 Jahre. Seine Berechnungen sieht er durch vergangene Technologiewandel bestätigt, etwa durch den Übergang von der Dampflok zur Elektrolok, vom Röhrenbildschirm zum Flachbildschirm, vom Mobil-Telefon zum Smartphone und von der Glühlampe zur LED.
Lediglich Ereignisse, die die Weltwirtschaft stark beeinflussen, wie etwa ein Weltkrieg, könnten seine Berechnungen durchkreuzen.